Blitze fotografieren: Wie machst Du das?

Kommentare 2
Gemischtes, Langzeitbelichtung, Nachtaufnahmen

Blitze fotografieren steht schon lange auf der Agenda. Aber wann kommt man schon mal dazu? Oft passiert es mir, dass ich auf der Couch sitze und denke „Mist, jetzt hättest du mit der Kamera draußen sein müssen“. Vielleicht habe ich ja diese Tage mal Glück, wo es so warm ist. 🙂

Blitze fotografieren erfordert wohl Vorplanung

Für mich sind dabei folgende Fragen ganz entscheidend:

Wann?

Ein Gewitter ist eben nicht immer da und selbst dann, wenn es angekündigt wird heißt es noch lange nicht, dass es auch kommt. Also es lohnt sich eine intensivere Befassung mit dem Wetterbericht. Es sei denn, Du bist in einer Gegend wo Gewitter zuverlässig wiederkehren.

…und wo?

Gewitter-Fotos gewinnen natürlich auch durch die Umgebung wie z.B. eine Stadt als Kulisse im Hintergrund oder aber auch ein Gewässer in dem sich vielleicht ein Blitz spiegelt (es sei denn es regnet wie aus Kübeln…)

Das „Wie?“ würde ich für mich so lösen:

  1. Kamera in die grobe Richtung des Gewitters ausrichten
  2. Auf einen Punkt fokussieren.
  3. Autofokus aus!
  4. ISO 100 und Blende 8 – passt (kleinere Blenden gehen natürlich auch)
  5. Belichtung ca. 5 Sekunden
  6. …in immer wiederkehrenden Abständen sobald das Gewitter einsetzt auslösen, dann sollte ein Blitz drauf sein.
  7. Etwas Glück schadet bestimmt auch nie.

So habe ich des in Paris auf dem Tour Montparnasse mal ganz spontan getestet als ein ordentliches Gewitter heranzog.

Blitz fotografiert auf dem Tour Montparnasse in Paris

Deine Hilfe ist gefragt – woran habe ich nicht gedacht/woran sollte ich denken?

Fehlt in meiner Liste etwas oder würdest Du etwas ergänzen? Schreibt mir gerne in die Kommentare wie Du Blitze fotografierst, wo und mit welchem Equipment. Gerne auch mit Links zu Deinen Bildern. Hast Du andere Lösungen bzw. Einstellungen, die Du verwendest?

Der technische Traum

NATÜRLICH wäre ein MIOPS-Auslöser mein Traum – also liebes Team von enjoyyourcamera, wenn ihr so ein Teil zufällig loswerden wollt, würde ich mich gerne anbieten. 🙂

Ich bin sicher, dass ich ziemlich grün vor Neid werde, wenn ich eure Ergebnisse sehe…

Euer Tobias

2 Kommentare

  1. Hallo Tobias

    Bin gerade über Twitter auf deinem Blog gelandet und dieser Artikel stach mir sofort ins Auge. Gewitter zu fotografieren habe ich mir auch ganz gross auf die Liste geschrieben. Leider bin ich dieses Jahr nicht dazu gekommen. Nächstes Jahr solls soweit sein, zum Glück haben wir hier pro Jahr sehr viele Gewitter. Ich werde mir wohl eine Position etwas oberhalb der Stadt suchen und dann geschützt aus dem Auto heraus fotografieren. Muss ja nicht zu einem elektrisierenden Erlebnis werden das Unterfangen 😉

    • Das klingt sehr gut. Ich wünsche dir dabei viel Glück. Es kommt auf einige Aspekte an: Richtige Wetterverhältnisse für tolle Blitze und das richtige Foto im richtigen Moment. 👍🏻

Schreibe einen Kommentar